Veranstaltungen

„Im Zeitalter der Ideologie? Attraktivität - Wirkung - Herausforderung“ - 15./16. Oktober 2015 in Berlin

70 Jahre nach dem 1.000-jährigen Reich der Nationalsozialisten und 26 Jahre nach dem Fall der Mauer sowie dem viel beschworenen ‚Ende der Geschichte‘ ist anscheinend ein Zeitalter der Ideologie angebrochen. In Syrien und im Nordirak trifft sich die Jugend der Welt, um in einem wahren Blutrausch das selbsternannte Kalifat zu errichten. Zugleich erleben Rechtsextremismus und Neonazismus international ein erschreckendes Revival.

Die Forschung ist weit davon entfernt, verlässlich Auskunft über jene Prozesse zu geben, die als „Ideologisierung“ und „Radikalisierung“ bezeichnet werden. Sie vermag es noch nicht einmal, die beiden Begriffe sauber voneinander zu trennen. Angesichts der weltweiten Ideologisierungstendenzen scheint das grassierende Unverständnis gegenüber den ihnen zugrundeliegenden Prozessen und Dynamiken mehr als nur fahrlässig. Vor allem angesichts der Virulenz und Gefahr, die von Ideologie ausgehen kann.

Violence Prevention Network möchte mit der Tagung „Im Zeitalter der Ideologie? Attraktivität - Wirkung - Herausforderung“ einen Debattenbeitrag leisten, um dem Phänomen Ideologie und seinen extremistischen Konsequenzen näher zu kommen.

 

Tagungsprogramm

Donnerstag, 15. Oktober 2015

  9:00       9:30    Ankunft

  9:30     10:00    Begrüßung

10:00     11:15    Prof Dr. Uwe Backes: Ideologien und politisch motivierte Gewalt. Ein Forschungsüberblick

11:15     11:45    Kaffeepause

11:45     13:00    Dr. Gudrun Brockhaus: Emotionale Muster der Ideologiegläubigkeit - Zur Aktualität der „Authoritarian Personality“

13:00     14:00    Mittagspause

14:00     15:15    Dr. Olaf Farschid: Islamismus, Salafismus, Jihadismus: Der Faktor Ideologie

15:15     15:45    Kaffeepause

15:45     17:00    PD Dr. Gideon Botsch: Wieviel Ideologie braucht der Rechtsextremismus?

 

Freitag, 16. Oktober 2015

  9:00       9:30    Ankunft

  9:30     10:00    Begrüßung

10:00     11:15    Prof. Dr. Dr. h.c. Monika Schwarz-Friesel: Antisemitische Hass-Metaphorik: Die emotionale Dimension der aktuellen Judenfeindschaft

11:15     11:45    Kaffeepause

11:45     13:00    Prof. Dr. Michaela Köttig: (Familien-)biographische Verortung extrem rechter Ideologie

13:00     14:00    Mittagspause

14:00     15:15    Prof. Dr. Kurt Möller: Bloß Ideologie? Denkste! - Erfahrungsstrukturierende Repräsentationen als Fundus für pauschalisierende Ablehungskonstruktionen (PAKOs)

15:15     15:45    Kaffeepause

15:45     17:00    PD Dr. Nikola Tietze: Überlegungen zur Rolle von Ideologie und Utopie für Gemeinschaftsimaginationen

 

 BMFSFJ DL mitFoerderzusatz RZ web

Unterkategorien

Anmeldung

Per Email:

franziska.kreller@violence-prevention-network.de

---

Per Post:

Violence Prevention Network

- Fachtagung -

Alt-Moabit 73, 3. Hof

10555 Berlin

---

Die Teilnahme an der Fachtagung ist kostenlos.

Um Anmeldung wird gebeten bis zum 8. Oktober 2015.

Tagungsort

Tagungswerk Jerusalemkirche

Lindenstraße 85

10969 Berlin-Kreuzberg

Lageplan